08. Januar 2017

3. MÜNCHNER EVENTTAG


High Tech versus High Touch – der Gast zählt!

Im digitalen Zeitalter verändern sich Gesellschaft und ihre Kommunikation. Das gilt auch für die Konzeption und Durchführung von Events. Immer mehr technologische Optionen eröffnen sich für die Live-Kommunikation. Doch nicht alles, was technologisch möglich ist, ist auch sinnvoll – der Mensch muss dabei immer im Mittelpunkt stehen. Nur der ausgewogene Einsatz neuer Technologien und dem menschlichen Bedürfnis nach sozialer Berührung, der Ansprache der Sinne und deren Befriedigung, macht eine Veranstaltung erfolgreich. Je nach Thema, Ziel und Zielgruppe ist das individuell auszuloten. Denn eins ist sicher: die persönliche Begegnung ist und bleibt die stärkste Kommunikation, Menschen wollen Menschen treffen – und das mehr denn je.

 

Die Partner – das Netzwerk

Schon zum dritten Mal präsentiert ein Netzwerk aus Eventdienstleistern seine Vielfalt und Kompetenzen auf dem Münchner Eventtag im Haus der Bayerischen Wirtschaft. Es erwartet Sie ein Forum mit begleitender Ausstellung für Tagungs- und Veranstaltungsplaner. Allen Experten ist gemein: ihr langjähriges Know-how, innovative Ideen, objektive Beratung und hochprofessionelle Umsetzung.

 

Das Konzept – das erwartet Sie

Eine gute Mischung aus „analogem“ Erlebnis und „digitalen“ Elementen, Inspiration und Wissenstransfer, spannende Präsentationen, interessante Vorträge, Branchen-News sowie der persönliche Austausch mit den Experten des Netzwerkes.

Dr. Christina Buttler, Director Business Development Healthcare, MCI Deutschland GmbH wird zum Thema „High Tech: Web, App & Co. – Events interaktiv gestalten“ referieren, Dorothea Anzinger, Bühnenprofi und Coach, hält den Vortrag „High Touch: Heute schon gefühlt?!“.

 

Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter:
www.eventtag-muenchen.de?nl=mm2017

 

3. Münchner Eventtag